„Die Babyboomer verbessern das Image des Alters“

Noch sind negative Altersbilder vorherrschend. Sie prägen Arbeitswelt und Gesundheitsversorgung, Denken und Verhalten. Welche Folgen das hat und was sich dagegen tun lässt, erörtert ein internationales Autorenteam aus Forschung und Politik. mehr lesen

Alter zum Draufdrücken

Ideenmangel, Lethargie und negative Vorurteile – die Ausstellung EY ALTER nimmt all das aufs Korn und lädt zu einer Entdeckungsreise in die eigene Zukunft ein. mehr lesen

„Die Altenpflege braucht eine wirksame Interessenvertretung“

Höhere Löhne und mehr Personal für die gesamte Branche – diese beiden Wünsche stehen für Altenpflegekräfte ganz weit oben, wie eine Befragung ergab. Wer dazu noch auf hohe Qualitätsstandards Wert legt, braucht gewerkschaftliche Unterstützung, sagt Studienleiter Wolfgang Schroeder von der Universität Kassel. mehr lesen

„Ältere fragen nach dem tatsächlichen Nutzen“

Was die Deutschen von Roboterautos, Smart Homes und der zunehmenden Digitalisierung des Alltags halten, zeigt eine neue repräsentative Befragung, der TechnikRadar 2018. Die Unterschiede zwischen Jung und Alt erläutert Studienleiterin Cordula Kropp von der Universität Stuttgart. mehr lesen

Gebrechlich war gestern

Alt, schwach und gebrechlich: Das sagt sich in einem Atemzug und erscheint vielen als der unvermeidliche Lauf der Dinge. Dabei könnte die Zukunft für viele Menschen ganz anders aussehen. mehr lesen

Die Großeltern kommen

Manche jubeln, wenn das erste Enkelkind kommt, andere fremdeln mit der neuen Rolle: Was sie für die Familie und für moderne Gesellschaften bedeutet, wird zunehmend systematisch erforscht. mehr lesen

„Wir brauchen einen Runden Tisch zur Arbeit von morgen“

Digitalkameras, Streaming-Dienste, 3-D-Drucker: Das sind Beispiele für radikale Innovationen, die ganze Branchen komplett veränderten. Made in Germany sind solche Durchbrüche selten. Um die Gründe und Konsequenzen ging es beim hochrangig besetzten Forschungsgipfel 2018. Die Psychologin und Alternsforscherin Ursula Staudinger diskutierte mit und erläutert hier ihre Ideen. mehr lesen

Gerontologie studieren in Deutschland – ein Überblick

Das Studienfach Gerontologie gewinnt auf Grund des demografischen Wandels immer mehr an Bedeutung. Sich mit der alternden Bevölkerung und dem alternden Menschen auch akademisch auseinanderzusetzen, ist daher eine Voraussetzung dafür, die Gesellschaft für längere Lebensläufe zu gestalten. Die Anzahl und Vielfalt an entsprechenden Studienmöglichkeiten hat zugenommen. mehr lesen

Gut gelaunt in der Vintage-Zone

Irgendwann ist es Zeit für das Älterwerden. Wie sich das anfühlt, erzählt die Journalistin Susanne Mayer anhand eines biologisch unabwendbaren Selbstversuchs – auch das Publikum hat seinen Spaß dabei. mehr lesen

Einfach gesund altern

Gibt es einfache, wirksame und erschwingliche Methoden, um gesund alt zu werden? Dieser Frage geht die große europäische Altersstudie DO-HEALTH nach. Jetzt wurden interessante Zwischenergebnisse publik. mehr lesen

Seiten