Neue Bilder vom Alter(n)

Fotowettbewerb - Gewinner gekürt

Gerhard Weber, freischaffender Fotograf aus Grimma, gewinnt den unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dr. Annette Schavan stehenden Fotowettbewerb „Neue Bilder vom Alter(n)“. Weber setzte sich mit einem Bild von Ursula und Siegfried M. durch, das eines der Tabuthemen des Altwerdens - die Sexualität und Freude an der Körperlichkeit - aufgreift.

Gerhard Weber: Ursula und Siegfried M., 2009

Gerhard Weber: Ursula und Siegfried M., 2009

Der Wettbewerb ging aus der Akademien-Empfehlung „Altern in Deutschland“ hervor, die dem damaligen Bundespräsidenten Köhler im Jahr 2009 übergeben wurden. Die Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina, seit 2008 Nationale Akademie der Wissenschaften, hatte im Anschluss zu dem Wettbewerb aufgerufen und aufgefordert, „Neue Bilder vom Alter(n)“ einzusenden, die Lebensentwürfe und Perspektiven des Altwerdens heute und in Zukunft zeigen. Die steigende Lebenserwartung der Menschen, die bessere Gesundheit und Leistungsfähigkeit der alten Menschen ebenso wie der steigende Anteil Älterer an der Gesamtbevölkerung rückt das Alter in den Blickpunkt der Gesellschaft und ihrer Fotografen. Von mehr als 400 Einsendungen hat die Jury am 12. April 2010 knapp 80 Fotos ausgewählt, die seit September 2010 in einer Wanderausstellung gezeigt werden (Eröffnung in Braunschweig, Haus der Wissenschaft). Es wurden die ersten drei Plätze vergeben und außerdem zwei Fotos für lobende Erwähnung ausgewählt.

Auf den ersten Platz – dotiert mit 500 € - gelangte Gerhard Weber mit dem Bild „Ursula und Siegfried M.“, entstanden 2009. In dieser Arbeit hatte Weber, freischaffender Fotograf aus Grimma, Personen aus seinem Umfeld in vertrauter Atmosphäre gebeten, Einblick in ihr Privatleben zu gewähren. Ihm gelang es mit dieser Aufnahme, eines der großen Tabuthemen des Altwerdens – Sexualität - in einer künstlerisch hervorstechenden Weise aufzugreifen, das die Abgebildeten sympathisch, authentisch und unvoreingenommen präsentiert. Das Paar bekennt sich zu einer glücklichen Beziehung im Alter, die Freude an der Körperlichkeit des anderen zu einem wichtigen Bestandteil erklärt.

Anna Mutter: Gerlind Pusch, aus der Serie "Abendrot", 2009Die Jury stimmte für Anna Mutters Foto „Gerlind Pusch“, 2009, aus der Serie „Abendrot“ als Gewinnerin des zweiten Platzes, verbunden mit einem Geldpreis von 300 €. Anna Mutter ist freischaffende Fotografin aus Hamburg. Die abgebildete Clownin gehört einer Gruppe von neun Darstellern zwischen 50 und 77 Jahren an, die im Anschluss an eine berufliche Tätigkeit ganz anderer Art ins professionelle Komödiantenfach wechselten. Sie hatten sich in einem Clownskurs kennen gelernt und gehen seither gemeinsam auf Tournee. Ohne diesen Hintergrund zu kennen, erlaubt das Bild dem Betrachter auch, sich über das Abbild alter Menschen in der Gesellschaft Gedanken zu machen. Die Clownsmaske verbirgt das „wahre Alter“, so wie sonst oft Bekleidung, Umfeld oder öffentliche Aktivität in die Irre führen, wenn man jemandes Alter schätzen sollte.

Den dritten Platz teilen sich Daniela Risch „Ohne Titel“, Daniela Risch: Ohne Titel, 2008aus der Serie „Helga“, David Lohmüller: Strike - Seniorenbowling mit Nintendo Wii, 20092008, und David Lohmüller, „Strike - Seniorenbowling mit Nintendo Wii“, 2009. Sie erhalten jeweils 200 €. Daniela Risch ist eine in Essen und Berlin lebende Künstlerin, deren Bild sich mit der eigenen Identität im Lebensverlauf auseinandersetzt, in diesem Fall aufgegriffen anhand der Lebensumstände der eigenen Mutter. David Lohmüller nahm das Foto der Spielerin im Seniorenzentrum Martha-Maria Stuttgart auf. Sie benutzt die neueste Generation von Videospielen, die auch bei vielen älteren Menschen populär ist und zu Bewegung mit positiven Auswirkungen auf die körperliche Verfassung animiert.

Lobend würdigte die Jury die Arbeit einer der ältesten Teilnehmerinnen, Ute Görnandt (72), sowie eines der jüngsten Fotografen, des 16-jährigen Schülers Paul Loges. Er hatte zusammen mit vier weiteren Mitgliedern der AG Foto des Gymnasiums Klotzsche in Dresden teilgenommen.

Katalog zur Ausstellung
Neue Bilder vom Alter(n). Fotowettbewerb und Ausstellung. Hg. von Ursula M. Staudinger, Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften, Nova Acta Leopoldina NF Suppl. 23, Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft mbH Stuttgart 2010.

Katalog zur Ausstellung als pdf

Katalog zur Ausstellung in Englisch
Staudinger, Ursula M. (Ed.) New images of Age(ing). Photo Contest and Exhibition. Nova Acta Leopoldina, Supplementum Band 25, 2011
ISBN 978-3-8047-2986-5

Katalog zur Ausstellung (englisch) als pdf

 

Alter ist Ansichtssache
Über die Fotoausstellung "Neue Bilder vom Alter(n)". Titelgeschichte von Ursula M. Staudinger und Katja Patzwaldt. In: Gesundheit und Gesellschaft (G+G) 12/10, 13. Jg. Seite 25-29

Artikel als pdf

  • „Diese Bilder machen Mut!“

    Vier Fragen an Sabine Aichele-Elsner, Kuratorin der Wanderausstellung „Neue Bilder vom Alter(n)“. mehr lesen

  • „Ein homogenes Altersbild aufbrechen“

    Interview mit Josef Ehmer mehr lesen